GRANUDOS 15-PR

Mit integrierter Mess- und Regeltechnik

Dosiergerät für Calciumhypochlorit-Granulat und Säure komplett mit Mess- und Regeltechnik POOL-PR für pH-Wert und Redoxspannung. Für die Desinfektion von Schwimmbadwasser. 

Chlordosierung direkt aus einem integrierten Fülltrichter 15 kg, Säure aus dem Lieferkanister. Chlorgranulat und Säure werden abwechselnd mit Zwischenpausen in die Löseeinrichtung dosiert. Die dosierten Chemikalien werden vollständig gelöst, über ein Injektorsystem abgesaugt und als unterchlorige Säure dem Schwimmbadwasser zugeführt. Die einfach zu bedienende Messtechnik POOL-PR für den pH-Wert und die Redoxspannung ist vormontiert. Die Messelektroden sind in der Spülwanne der Löseeinrichtung eingebaut. Dadurch ist ein zuverlässiger und einfacher Betrieb gewährleistet. 

GRANUDOS 15-PR

Technische Daten

Elektrischer Anschluss 230 V/AC 50Hz  
Anschlussleistung 0,2 kW 
Wasserzulauf DN20 
Wasserabgang zur Dosierstelle DN20 
Größe B 40 cm x T 40 cm x H 125 cm  
Gewicht ca. 25 kg  
Dosierleistung Chlor 0,1 - 2 kg/h 
Dosierleistung Säure 1 l/h 
Vordruck min. 0,2 bar 
Gegendruck max. 0,8 bar 

Lieferumfang

Gehäuse: Aus stabilem rotationsgesintertem PE blau. 

Chlordosierung: Dosiertrichter für Chlorgranulat für max. 15 kg, Dosiermotor, Dosierschnecke, Magnet-Klopfer zur Unterstützung der Dosierung. 

Säuredosierung: Schlauchdosierpumpe, Sauggarnitur mit Leermeldung des Säurekanisters, Dosierventil 3/8“ in der Löseeinrichtung. 

Löseeinrichtung: Vorfilter d 75, Spülwanne, Treibwasserpumpe, Venturi-Absaugung, Misch- und Lösezyklon. Leistung Treibwasserpumpe ca. 800 l/h bei 0,8 bar. Überwachung der Pumpe mit Druckschalter. Überwachung der Saugleistung des Injektors. Niveauüber-wachung in der Spülwanne. Elektrodenhalterung. 

Regeltechnik 

  • Ein Programmschalter mit Status-LED für eine einfache Bedienung der Betriebs-, Test- und Kalibrierprogramme 
  • Zwei fünffach LED Reihen für Messwert- und Störungsanzeige 
  • Stufenschalter für die Einstellung der Sollwerte der Desinfektions- und Säuredosierung 
  • Anpassung der Dosierleistungen an die spezifischen Beckendaten mit internen DIP-Schaltern 
  • Anfahrautomatik mit pH-Vorrangdosierung 
  • Füllstandsüberwachung für Chemikaliengebinde 
  • Alarmrelais mit potentialfreiem Wechselkontakt 
  • pH- und Redoxelektrode mit extrastarkem Bezugssystem Ag/AgCl 

Bauseitige Leistungen

  • Elektroversorgung
  • Verrohrung der Wasserversorgung und Verrohrung zur Dosierstelle
  • Verrohrung des Überlaufs zum Gully